„…und sie kamen aus Polen“

Almuth Meyers Großeltern führten vor 1945 ein anderes Leben: sie waren Bauern im kleinen Dorf Fürstenau bei Danzig. Was für ein Leben war das? Und wie leben die Menschen heute in dem Ort, der inzwischen Kmiecin heißt?

„Ich gehe gerne türkisch essen, demnächst besuche ich meinen spanischen Ex-Mitbewohner in Prag. Ich rufe regelmäßig meine beste Freundin in Oslo an. Ich habe keine Grenzen im Kopf, ich bin ein Kind Europas. Ich lebe wie die meisten von uns ganz selbstverständlich in Verhältnissen, von denen meine Großeltern nur träumen konnten.“

(Almuth Meyer)

Regie: Almuth Meyer
Kamera: Bahman Kormi
Ton: Britta Kastern

Diese Diashow benötigt JavaScript.